Touchscreens – die ständigen Hightech-Begleiter im Alltag!

Touchscreens oder Berührungsbildschirme sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Egal, ob im Büro, an der Supermarktkasse oder beim Arzt, überall sind sie in den unterschiedlichsten Variationen anzutreffen. Diese werden durch den jeweiligen Anwendungsbereich, die Branche sowie die spezifischen örtlichen Anforderungen definiert.

Welche Touchscreens stehen zur Auswahl?

Seit iPod und iPhone ist die Eingabe über den Bildschirm so einfach wie nie zuvor. Touchscreens reagieren auf Druck. Daher ist es wichtig, beim Kauf besonders auf die Bedienerfreundlichkeit geachtet wird. Die Ergonomie spielt vor allem für Menschen mit Problemen der Feinmotorik eine große Rolle. Für diese eignen sich besonders Touchscreens mit kapazitiver Oberfläche. Ein durchsichtiger, leitfähiger Metallfilm auf dem Glas des Bildschirms sorgt für eine sehr gute Impulsleitung. Die Wechselspannung an den Ecken sorgt dafür, dass ein elektrisches Feld erzeugt wird. Die Haut ist sehr leitfähig. Der Controller berechnet die notwendigen Koordinaten. Multitouch sowie die Bedienung mit Handschuhen, die isolieren, sind daher nicht möglich. Die Oberfläche ist sehr verschleiß- und stoßempfindlich. Diese Variante zählt aufgrund der guten Bedienbarkeit zum gängigsten Touchscreen für Smartphones.

Eine Weiterentwicklung stellt der projiziert-kapazitive Touchscreen dar. Die Berührungsfläche besteht aus zwei getrennten Schichten und einem leitfähigen Raster. Durch Berührung ändert sich das elektrische Feld an exakt dieser Stelle. Das ermöglicht Multitouch-Oberflächen. Die Oberfläche besteht aus widerstandsfähigem Glas. Diese Variante ist allerdings empfindlich gegen Staub und Feuchtigkeit.

Der resistive Touchscreen ist sehr kostengünstig sowie robust und daher sehr beliebt. Wenn Nutzer Touchscreens kaufen, sollten sie auch die Kosten im Auge behalten. Dieser Bildschirm reagiert auf sanfte Berührung. In zwei getrennten Schichten liegen waagrechte und senkrecht Leiterstreifen übereinander. Die Streifen sorgen an der Berührungsstelle für Kontakt. Diese Touchscreens lassen sich auch mit Handschuhen oder einem Stift bedienen. Multitouch ist nicht möglich. Die Positionierung ist nicht so präzise wie bei der kapazitiven Variante.

Induktive Touchscreens arbeiten ausschließlich mit einem speziellen Eingabestift. Leiterbahnen, die sich hinter dem Display befinden, erzeugen das notwendige elektrische Feld. Im Stylus (Eingabestift) befinde sich eine Spule. Der darin befindliche Strom erzeugt ein Signal zur Bestimmung der Position. Der Empfang geschieht über vertikale und horizontale Antennen. Diese Variante eignet sich nicht für Mobilgeräte. Der Vorteil liegt darin, dass induktive Touchscreens nicht anfällig für zufällige Berührungen sind.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Zunächst kommt es auf die Verwendung sowie die Vorlieben des Nutzers an. Eine entscheidende Rolle spielt, ob der Nutzer viel unterwegs ist. Darüber hinaus ist auch wichtig, ob der Touchscreen auch mit Handschuhen oder einem Stift bedient werden muss. Für alle Bereiche ist es vorteilhaft, wenn der Touchscreen robust, stoß- und bruchsicher sowie gegen andere elektrische Impulse resistent ist. Touchscreens kaufen bedeutet auch langlebige Produkte zu erwerben. Sie sollen nicht gleich nach dem ersten Monat kaputtgehen oder die Sicht trüb werden. Touchscreens können bei fast allen iPads, Handys, etc. getauscht werden. Dennoch empfiehlt es sich, für einen zusätzlichen Schutz durch eine Hülle (Lieferumfang) zu sorgen.

Fazit

Touchscreens sind heutzutage komfortabel, ergonomisch und leicht zu bedienen. Jeder Nutzer sollte sich vorab Gedanken über seine ganz persönlichen Anforderungen an den Bildschirm machen.

Posted in Technik | Tagged , , | Leave a comment

Was sind Backlinks und wie werden sie erstellt?

Bei Backlinks handelt es sich um Links von einer Webseite auf eine vollkommen andere Webseite. Solche Links sind eine Möglichkeit die Suchmaschinenoptimierung voranzutreiben. Die Suchmaschinenoptimierung wird auch SEO genannt. Unter SEO versteht man Maßnahmen, welche dazu dienen, die Sichtbarkeit einer bestimmten Webseite zu erhöhen. Beispielsweise werden bei Google meistens die Seiten auf der ersten Seite aufgerufen.

Allerdings ist das Feld auf der ersten Seite hierbei äußerst begrenzt. Wer daher auf der ersten Seite landen möchte, muss häufig Suchmaschinenoptimierung betreiben. Ein entscheidender Einflussfaktor bei der Suchmaschinenoptimierung stellen die Backlinks dar. Gerade bei Google können die Links zu einer erhöhten Sichtbarkeit führen. Insofern führen mehr Links zu einer besseren Positionierung der Seite. Die Folge hiervon ist, dass das Besucheraufkommen auf der Webseite steigt. Durch ein wachsendes Besucheraufkommen steigt wiederum der Umsatz der Webseite.

Hintergrund von solchen Links 

Der Gedanke hinter diesem Prozess ist relativ einfach: Desto häufiger von einer fremden Webseite auf eine andere Webseite über einen solchen Link verwiesen wird, je interessanter und hilfreicher muss diese Webseite sein. Der Link fungiert daher als eine Art Empfehlung. Je häufiger etwas empfohlen wird, desto häufiger wird das Produkt gekauft oder die Webseite besucht. Solche Links sind daher ein primäres Mittel zur Webnavigation.

Die Links können daher ein Indiz für die Popularität der Webseite darstellen. Dementsprechend werden sie von den Suchmaschinen weiter vorne im Ranking geführt. Nun gibt es unterschiedliche Möglichkeiten einen solchen Link aufzubauen. Einerseits kann der Link natürlich aufgebaut werden und andererseits kann er künstlich gemacht werden. Dabei gilt für solche Links das Sprichwort: Qualität vor Quantität. Suchmaschinen differenzieren häufig nach der Glaubwürdigkeit des entsprechenden Links. Je vertrauenswürdiger eine Webseite daher für die Suchmaschine erscheint, desto positiver wirkt sich der Link auf die Webseite aus. Qualitativ hochwertige Links bringen daher neben einem positiven Effekt auf das Ranking auch wertvollen Traffic.

Die Erstellung der Links

Viele Menschen wissen nicht, wie man einen solchen Link erstellen kann. Der schnellste und bequemste Weg an einen vertrauenswürdigen und qualitativ hochwertigen Link zu kommen, ist daher die Beauftragung eines SEO-Fachmanns. Weiterhin kann auch eine SEO-Agentur beauftragt werden. In einem solchen Fall kümmern sich Fachleute um die Erstellung des entsprechenden Links. Die Beauftragung kann jedoch relativ kostenintensiv sein.

Allerdings können durch eine solche professionelle Betreuung langfristig hervorragende Ergebnis mit der Webseite erzielt werden. Eine professionelle Erstellung der Links kann den Umsatz der Webseite erheblich erhöhen. Insofern können sich die Kosten für die Beauftragung eines Fachmanns durchaus lohnen. Allerdings sollte bei der Beauftragung einer Agentur oder eines anderen Fachmanns auf die Qualität geachtet werden. Insofern sollten nur hochwertige Links auf der Webseite eingebaut werden. Eine gute Suchmaschinenoptimierung benötigt vor allem Zeit. Dies schließt einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten ein.

Aus diesem Grund sollte man sich nicht von verlockenden kurzfristigen Angeboten leiten lassen. Wer hingegen nicht eine einen Fachmann mit der Erstellung eines solchen Links beauftragen will, kann die Erstellung auch in die eigenen Hände nehmen. Hierbei ist jedoch etwas Erfahrung im Bereich der Programmierung notwendig.

Posted in suchmaschinen marketing | Tagged , , , , | Leave a comment

Digitalisierung – Ein Motor für die Zukunft

Die moderne Autoindustrie hat sich das digitale Zeitalter auf unterschiedlichste Weisen erschlossen. So hat jeder namhafte Hersteller und jede Marke selbstverständlich ihre eigenen Social Media Consulting Agentur, betreibt diverse Accounts in den verschiednenen Sozialen Medien und nutzt Plattformen wie Youtube und Vimeo um seine Webespots an prominenter Stelle zu platzieren. Es geht vor allem um Reichweite, Erreichbarkeit und den Kontakt mit dem jungen Publikum. Die Digitalisierung der Werbung und des Marketing sind eben auch für die Automobilhersteller ein neues und vor allem noch sehr weites Feld. Dabei ist die digitale Technik und die unterschiedlichen Kommunikationskanäle, die durch sie ermöglicht werden, selbstverständlich nicht auf die sozialen Netzwerke beschränkt. Die Designteams der deutschen Automarken wie Daimler haben heutzutage global vernetzte Strukturen, bei denen nicht nur in Bayern an den neuen Modellen gearbeitet wird, sondern eben auch in Hong Kong oder in Thailand. Die Experten sind weltweit an den wichtigen Technologieschnittpunkten präsent und durch die einfach nutzbare neue digitale und vor allem durch das Internet demokratisierte Technik quasi auf Augenhöhe miteinander verbunden. Und wenn man an die immer effizienter genutzten Gruppenanrufe denkt oder an den letzten WhatsApp Videoanruf, dann wird schnell klar, dass die Digitalisierung die Arbeitsschritte verändert und das Verhalten der Menschen gleich mit.

Digitale Technik in den Alltag integriert: Was steckt im Auto?

Die Autobranche sei aber hier nicht nur wegen ihrer weltweit tätigen Entwickler, die sich in ihren Chat-Gruppen miteinander abstimmen und ihre Datensätze und Grafiken ganz bequem per DropBox teilen, als Beispiel erwähnt, sondern auch, weil die Autoindustrie und ihre Produkte einen weiteren Aspekt der Digitalisierung auf sehr schöne Weise veranschaulichen. Die Branche hat nicht nur was den Verbrennungsmotor und moderne Hybrid- oder Elektrofahrzeuge angeht einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht seit sich die digitale Technik in unseren Alltag integriert hat. Sie hat auch in ihren Fahrzeugen schlaue neue digitale Systeme verbaut, die den Fahrer unterstützen und das Fahrerlebnis revolutionieren. Das fängt mit den smarten GPS Navigationssystemen an, die uns am Stau vorbei führen, und endet bei computergestützten Routineuntersuchungen in der Vertragswerkstatt, bei denen im wahrsten Sinne des Wortes das Auto per USB-Stick repariert wird. Digitale Errungenschaften umfassen ein breites Spektrum an Industriezweigen.

Die unterschiedlichsten Branchen nutzen digitale Technik heute schon

Jeder nimmt sich seine Teile, ergänzt sie um die eigenen Methoden und entdeckt so vielfältige und neue Arten, mit dem digitalen Geist umzugehen. Das macht den Alltag leichter und sicherer. Die E-Medizin ist gerade noch auf dem Vormarsch und wenn man Kritikern glaubt wird sie sich nie ganz durchsetzen können. Ein Arztbesuch ist immerhin kein Onlineeinkauf beim Versandhändler, soviel ist sicher. Dennoch sind Konsultationen heute bereits per Videokonferenz möglich und Rezepte können problemlos per Mail verschickt werden. In der Autoindustrie – um beim oben genannten Beispiel zu bleiben – sorgen jetzt bereits modernste Sicherheitssysteme für mehr Kontrolle und schützen so unsere Gesundheit. Und wenn es nach den großen Visionären aus dem Silicon Valley geht, dann fahren unsere Autos sowieso bald selbst und wir kümmern uns um ganz andere Sachen, während wir wie von Zauberhand an unser Ziel gelangen. Dass es sich bei der Technik, die dahinter steht, allerdings nicht um Magie handelt, ist uns heute schon klar. Weitere Infos auf DZ Network.

Posted in Technik | Tagged , , | Leave a comment

Tablets sind die neuen Alleskönner

Wer noch nicht weiß, was er bei den nächsten Geburtstagen, Weihnachten oder Ostern verschenken soll, der kann sich natürlich im Internet einige Inspirationen holen, doch fündig wird man hier nur selten, da Geschenke ohnehin relativ individuell sein müssen, da Menschen verschieden sind und man nicht pauschal sagen kann, dass ein Objekt jedem gefällt. Bei der Technik lässt sich aber sagen, das manche Dinge einfach den meisten gefallen. Z.B. hat nahezu jeder ein schönes Smartphone, einen Laptop oder gar einen Desktop PC mit TFT Display zuhause, doch es gibt noch andere Bereiche, die immer mehr auf dem Vormarsch sind. Die Rede ist dabei von Tablets. Die kleinen Alleskönner sind prinzipiell das Zwischending zwischen Laptop und Handy. Es bietet seinem Nutzen einige Vorteile, doch wo Vorteile sind, sind für gewöhnlich immer auch Nachteile, die in diesem Text noch etwas genauer ausgeführt werden.

Zum einen ist natürlich klar, dass man in ein solch kleines Gerät keine starken Grafikkarten oder Prozessoren einbauen kann, damit diese auch die Spiele der neusten Generation abspielen können. Dafür ist ein Tablet aber auch nicht wirklich gedacht. Gleichzeitig braucht man meist einen separaten Vertrag, wenn man auch von unterwegs aus auf das Internet zugreifen können möchte. Die Vorteile sind aber keineswegs von der Hand zu weisen, denn wenn man zuhause auf der Couch sitzt und nur schnell ein Video schauen will, ist das Tablet schnell zur Hand und man hat im Vergleich zum Handy einen sehr großen Bildschirm zur Verfügung. Einen Laptop muss man hingegen meist erst holen und dann auch noch hochfahren, bevor man überhaupt ins Internet kommt. Auch für Reisen ist das Tablet bestens geeignet, denn obwohl es größer ist als ein Handy ist es dennoch sehr mobil. So kann man sich vor der Reise Filme, Bücher oder Serien auf dem Gerät speichern und dann im Flugzeug oder in der Bahn darauf zugreifen.

Man darf bei Tablets aber auch nicht vergessen, dass es wie bei allen Geräten von Hersteller zu Hersteller gravierende Unterschiede geben kann. So ist z.B. das TrekStor SurfTab twin 11.6 ein sehr empfehlenswertes Modell, während es auch andere Anbieter gibt, die dem Kunden schlechte Geräte zu überhöhten Preisen andrehen wollen. Im Netz kann man sich in verschiedenen Foren die Meinungen von Leuten anhören, die bereits Erfahrungen mit dem jeweiligen Modell gesammelt haben. Auch auf Preissuchmaschinen sollte man vor einem kauf dringend zurückgreifen, denn nicht selten spart man von Seite zu Seite viel Geld. Vor allem vor Weihnachten oder Ostern haben viele Verkäufer besondere Angebote, auf die man dann aber erst einmal aufmerksam werden muss.

Posted in Technik | Tagged | Leave a comment

Durch mehr Likes auf Instagram durchstarten

Instagram ist ein etabliertes soziales Netzwerk. Gerade aus diesem Grund bietet es sich an, mit vielen Likes auf der Plattform durch zu starten. Zu den Möglichkeiten gehört das Instagram Likes kaufen. Damit es sich lohnt, sind gute Bilder notwendig, denen Likes gegeben werden können. Außergewöhnliche Motive und Blickwinkel sind gefragt. Herzchen werden nur für interessante Darstellungen vergeben.

Instagram selbst hat verschiedene Filter, mit denen das System beim Upload arbeitet. Sie optimieren die Erscheinung der Bilder. Zusätzlich lassen sich Bildbearbeitung-Apps verwenden. Wetter und Licht können von ihnen optimiert werden. Hilfreich sind interessante Sprüche, Texte und Weisheiten. Diese lassen sich bei verschiedenen Bildern einfügen. Hashtags helfen dabei, Bilder und Texte zu kategorisieren. Die Suchbegriffe spezifizieren die Inhalte für interessierte Nutzer. Es wird empfohlen, diese auf Deutsch oder Englisch zu setzen.

Selber aktiv werden unterstützt das Social-Networking. In dem viele Likes vergeben werden, wird die Aufmerksamkeit auf den eigenen der Instagram-Account gelenkt. Viele Nutzer betrachten das Profil derer, die bei ihnen Likes gesetzt haben. Im Gegenzug vergeben sie selbst weitere Likes.

Der Zeitpunkt kann beim Hochladen eines Instagram-Bildes wichtig sein. Er beeinflusst zusätzlich die Menge an Likes, die für ein Bild vergeben werden. Es gibt Zeiten, zu denen sind viele Nutzer auf Instagram unterwegs. Der Feed dieser Nutzer zeigt die aktuellsten Bilder zuerst an. In der Woche ist eine Veröffentlichung zwischen 18 und 19:30 Uhr sinnvoll. Am Wochenende lohnen sich Zeiten zwischen 11:00 und 12:00 Uhr.

Eine Menge Follower unterstützen die Vergabe von Likes. In dem selber verschiedenen Accounts gefolgt wird, bekommt der eigene Account zusätzliche Aufmerksamkeit. Dabei ergibt sich die Möglichkeit, an Instagram-Wettbewerben teilzunehmen. Ein eigenes Business-Profil unterstützt auch bei Instagram, die Aufmerksamkeit zu erregen. Da es kostenlos ist, lohnt es sich, so etwas anzulegen. Zusätzlich lässt sich der eigene Account mit dem Facebook-Profil. Das verbessert die Statistiken. Mit ihnen ist erkennbar, welche Bilder ankommen. Dieses Wissen hilft dir dabei, viele Likes zu bekommen.

Verschiedene Bilder auf Instagram sollten die gleiche Bildsprache haben. Deswegen ist es vorteilhaft, sich auf bestimmte Filter zu spezifizieren. Kommentare haben Vorrang vor den Likes, weshalb es wichtig ist, auch Kommentare zu verfassen. Auch diese sorgen für neue Likes und weitere Kommentare. Sinnvoll ist es außerdem, auch mal kleineren Instagram-Usern Likes zu geben. Haben bestimmte Beiträge bereits viele Likes, können die eigenen Likes sonst untergehen.

Ein aussagekräftiges Profilbild gibt dem Account eine Wiedererkennbarkeit für andere Nutzer. Als Name ist es empfehlenswert, den Unternehmensnamen oder den privaten Namen zu verwenden. Damit lässt sich die Seite in den Suchanfragen finden. Die Webseite sollte ebenfalls im Profil mit angegeben werden. Blockartikel und eigene Produkte lassen sich zusätzlich verlinken. Eine Biografie schafft mehr Aussagekraft über die Person, die hinter dem Account steht.

Instagram Likes kaufen ist eine gute Möglichkeit einen ersten Leserschub für die eigene Webseite zu bekommen. Weitere Likes werden allein aufgrund der positiven Resonanz auf einzelne Beiträge folgen. Es ist eine sehr gute Möglichkeit, um auf Instagram durchzustarten.

Posted in Social Media | Tagged , , | Leave a comment

Hobby Aquaristik: Warum eine Osmoseanlage mehr als nützlich ist

Fische sind normalerweise nicht sehr anspruchsvolle Tiere. Die meisten kommen mit gewöhnlichem Leitungswasser gut aus. Das Wasser hat in Deutschland zudem eine sehr hohe Qualität und ist für das Aquarium in den meisten Fällen sehr gut geeignet.Exotische Tiere hingegen haben schon einen höheren Anspruch an das Wasser und vertragen das Leitungswasser in Deutschland nicht. Verantwortlich dafür kann zum Beispiel ein hoher Kalkanteil im Wasser sein.

Um bessere Bedingungen zu schaffen kann eine Osmoseanlage eingesetzt werden, um eine bessere Wasserqualität für die exotischen Fische herzustellen. Wofür genau wird die Osmoseanlage eingesetzt und wie funktioniert diese?

Warum eine Osmoseanlage benötigt wird

Fische und Wasserpflanzen haben unterschiedliche Anforderungen an die Wasserqualität. Wasser ist dabei nicht gleich Wasser, sondern das Leitungswasser besteht zusätzlich aus Verunreinigungen und Bakterien. Aber auch Pestizide oder Viren können im Leitungswasser vorkommen. Für Menschen ist diese Konzentration in der Regel ungefährlich und das Leitungswasser ist eines der strengst kontrolliertesten Lebensmitte in Deutschland.

Für Fische und Wasserpflanzen kann diese Konzentration dennoch schädlich sein. Schließlich ist das Wasser für sie die Lebensgrundlage.

Ein einfacher Wasserfilter kann helfen die gröbsten Verunreinigungen zu filtern. Der Wasserfilter schafft es dabei aber zum Großteil nur, die Verunreinigungen, die durch die Fische entstehen zu reinigen. Die Leistung des Wasserfilters ist dafür nicht ausreichend.

Erst mit einer Osmoseanlage kann die eigentliche Wasserqualität verbessert werden. Das durch eine Osmoseanlage gefilterte Wasser wird als Osmosewasser bezeichnet. Es hat einen sehr hohen Reinheitsgrad und entspricht von der Sauberkeit her einer Bergquelle.

Das Osmosewasser ist nicht nur für die Aquariumsbewohner hilfreich, sondern es erleichtert auch die Reinigung. Denn das Osmosewasser ist kalkfrei. Dadurch kann sich an den Wänden kein Kalk ablagern und das Aquarium muss seltener gereinigt werden.

Die Osmoseanlage hat also gleich zweierlei Vorteile. Die Gesundheit der Fische verbessert sich und für exotische Fischarten ist die Osmoseanlage eine Grundvoraussetzung, damit diese im Aquarium überlegen. Die anderen Geräte, die sich im Aquarium befinden müssen seltener gewartet und gereinigt werden.

Funktionsweise einer Osmoseanlage

Der Aufbau der Osmoseanlage ist sehr einfach durchzuführen. Hierbei sind zwei Varianten zu unterscheiden. Die Osmoseanlage kann direkt bei er Speisung des Wassers angeschlossen werden. Also direkt unterhalb der Spüle mit dem Wasseranschluss verbunden werden. Das Wasser, welches nun in das Aquarium gefüllt wird, hat den Reinheitsgrad des Osmosewassers

Die andere Variante ist im Aufbau eine Osmoseanlage außerhalb des Aquariums. Hier wird das Wasser durch eine externe Pumpe durch die Filter bewegt.

In jedem Fall durchläuft das Wasser jedoch mehrere Filter, die die Verunreinigungen dem Wasser entziehen. Je nach Anlage können sich die Filter leicht unterscheiden. In den meisten Geräten sind jedoch drei Filterstufen vorhanden.

Im ersten Schritt folgt eine Filterung durch verschiedene Sedimentstufen. Dort werden grobe Verunreinigungen gefiltert. Danach kann eine Filterstufe mit Aktivkohle erfolgen. Dadurch werden Chlorteilchen und andere organischen Verunreigungen dem Wasser entzogen. In der dritten Filterstufe erfolgt die eigentliche Filterung, die zu dem hochwertigem Osmosewasser führt. Eine hochwertige Membran filtert nun die restlichen feinen Rückstände.

Auf diese Weise können Sie die hochwertigste Wasserqualität in Ihrem Aquarium erreichen und die Bewohner werden sich wohler fühlen. Wenn Sie Ihren Tieren also etwas Gutes tun wollen, dann ist die Investition in eine Osmoseanlage nur zu unterstützen.

Posted in Hobby | Tagged , , | Leave a comment